Designed by: B. Gherardi
Tipps: Fellpflege
Fellpflege Hund

Fellpflege

Widmen Sie sich regelmässig der Fellpflege. Suchen sie sich mit Ihrem Hund einen ruhigen Platz und nehmen Sie sich etwas Zeit um ihren Hund so richtig zu verwöhnen. Jeder Hund lässt sich gerne Bürsten, wenn man das Bürsen mit Schmusen und Streicheln vereint.

Tägliches Ritual

Weil die meisten Hunde nicht mehr draussen leben, haben sie keinen richtigen Fellwechsel mehr. Viele Hunde haaren das ganze Jahr hindurch. Oder durch zuchtbedingte Eigenschaften haaren sie überhaupt nicht mehr. Deshalb müssen wir nachhelfen. Werden die abgestorbenen Haare nicht aus dem Fell entfernt, kann es zu Verfilzungen kommen, welche scherzhaft sein können und oft zu Hautproblemen führen. Bürsten und Kämmen Sie Ihren Hund 1x pro Tag ausgiebig. Gewöhnen Sie ihn daran, dass es auch ein wenig zupfen darf, ohne dass er dabei in Panik geraten muss. Belohnen Sie ihn danach mit einem Spiel oder „Guteli". Dieses Bürstritual entfernt den sandigen Staub, sonstige „Mitbringsel", ist eine gute Zeckenkontrolle und fördert den Kontakt zum Hund. Auch bei Kurzhaarhunden, die immer wieder mal einen Haarwechsel zwischen den Jahreszeiten machen, bewährt sich dieses "all 2-tägliche" Bürstritual, um das Unterhaar zu entfernen. Eine gute Idee ist auch, den Hund auf dem täglichen Spaziergang zu pflegen. Suchen Sie sich ein ungestörtes Plätzchen und geniessen Sie die Zeit beim Durchkämmen. Mehr Videos auf You Tube:

Bürsten oder Kämmen?

Je nach Fell u./od. Rasse empfiehlt es sich, das Fell zu kämmen und nicht nur oberflächlich durchzubürsten. Informieren Sie sich über die einzelnen Bürsten und Kämme.

Entfilzen

Einige Felltypen brauchen etwas mehr Pflege. Die Unterwolle muss regelmässig mit geeigneten Entfilzern entfernt werden. Im Fachhandel und im Hundesalon finden Sie die nötigen Utensilien. Lassen Sie sich beraten. Gerne zeige ich Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und Handhabung der Utensilien. Hier ein Video zum Gebrauch eines Matbreakers, um die Unterwolle zu entfernen. Auf YouTube ansehen

Baden oder Duschen

Es ist nicht unbeding nötig Ihren Hund regelmässig zu waschen! Doch kommt es hin und wieder mal vor, dass sich ein kleines Bad nicht vermeiden lässt, nachdem sich unser Schützling ausgiebig im Mist oder Fuchsdreck gewälzt hat. Informieren Sie sich im Fachhandel nach geeigneten Hunde-Shampos, bitte keine Shampos für Menschen oder Babies  benützen. Studieren Sie die Zusammensetzung genau, nehmen Sie keine Shampos mit Alkohol oder Zusatzstoffen wie Parfüm und Duftstoffen. Hier meine Empfehlung zu Hundeshampoo. Meistens können die Shampos noch mit etwas Wasser verdünnt werden, dies reicht vollkommen aus.

Hundesalon Natürliche Hundefrisuren

Home Home Service Service News News Gallerie Gallerie Kontakt Kontakt über mich über mich Tipps Tipps Shop Shop
Shop Shop